Schlaflabor Speyer

Erholsame Nächte – Aktive Tage

Gesunder Schlaf ist lebenswichtig! Schlaf ist nicht ‚Abschalten’ bis zum Morgen sondern ein aktiver Prozess. Im Tiefschlaf findet die Regeneration des Körpers und seiner Organe statt. Wenn der Schlaf seine wichtigen Funktionen verliert - Tief- und Traumschlaf durch äußere Einflüsse, Krankheiten oder andere Störungen verhindert werden - kann er sogar schädlich sein!

Während ein gestörter Schlafrhythmus zu erheblicher Tagesmüdigkeit führt, entsteht über die Ausschüttung von Stresshormonen durch nächtliche Atempausen eine chronische Kreislaufbelastung.

Weitere Langzeitfolgen drohen:

  • Unfälle durch Sekundenschlaf am Steuer
  • Bluthochdruck
  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall
  • Diabetes mellitus wird begünstigt

Symptome einer ernstzunehmenden Schlafstörung sind:

  • lautes, unregelmäßiges Schnarchen
  • Atempausen im Schlaf
  • chronische Tagesmüdigkeit
  • unruhiger Schlaf durch Arm- und Beinbewegungen

Was sollten Sie tun?
Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt, wenn zwei oder mehr der genannten Symptome bei Ihnen vorliegen. Erhärtet sich der Verdacht auf nächtliche Atemstörungen, bieten wir Ihnen eine Untersuchung im Schlaflabor und die Einleitung der notwendigen Therapie an.

Die Untersuchung im Schlaflabor
Am ersten Untersuchungstag führen wir morgens ein ausführliches Aufnahmegespräch mit Ihnen und werden Sie anschließend gründlich untersuchen. Eine Lungenfunktionsprüfung schließt sich an.

Bei der nächtlichen Untersuchung im Schlaflabor wird ein „Polysomnogramm“ erstellt. Hierbei handelt es sich um ein Untersuchungsverfahren zur Messung unterschiedlicher Körperfunktionen im Schlaf, das Auskunft über die verschiedenen Schlafstadien und mögliche Schlafstörungen gibt.

Aufgezeichnet werden:

  • Atmung
  • Sauerstoffgehalt des Blutes
  • Hirnstromkurve (EEG)
  • EKG
  • Puls
  • Blutdruck
  • Körperbewegungen

„Kann man im Schlaflabor mit Verkabelung überhaupt schlafen?“
Sie können beruhigt sein! Elektroden und Kabel werden so befestigt, dass Sie in Ihrer Bewegungsfreiheit so wenig wie möglich eingeschränkt sind. Die Monitore befinden sich in einem separaten Raum, von dem aus unsere Pflegefachkräfte Sie und Ihren Schlaf überwachen.

Am Morgen nach der Untersuchung sind Sie zum Frühstück eingeladen. Anschließend besprechen wir mit Ihnen die Befunde und planen das weitere Vorgehen.

Für die Diagnostik und Therapieeinleitung einer schlafbezogenen Atemstörung werden zwei bis drei Untersuchungsnächte benötigt.

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?
Es muss nicht immer eine nächtliche Maskenbeatmung sein. Manche Schlafstörungen lassen sich medikamentös oder durch andere gezielte Maßnahmen wie beispielsweise Lagerungstraining, Stressabbau oder Zahnschienen behandeln.

Falls wir Ihnen eine Atemtherapie mit Maske empfehlen, stehen heute hochmoderne, komfortable Geräte zur Verfügung. Die Maske - die entweder Mund und Nase oder nur die Nase abdeckt - wird so angepasst, dass sie bequem und sicher sitzt.

Während der Untersuchungsnächte werden wir die erforderliche Therapie einleiten und auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abstimmen.

Nach wenigen Tagen können Sie mit einem deutlichen Therapieerfolg rechnen.

 

Hier finden Sie unseren Informationsflyer zum Download

 

Kontakt Schlaflabor Speyer - Anmeldung und Information

Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer
Klinik für Innere Medizin II
Dr. med. Oliver Jung

Sekretariat Frau Sliver
Holzstraße 4a
67346 Speyer
Telefon: 06232 133-267
Fax: 06232 133-293
inneremedizin2@vincentius-speyer.de

St.-Vincentius-Krankenhaus Speyer © 2011